Der Rumpfinger Fenster-Blog

Rollläden nachrüsten – in jeder Hinsicht vorteilhaft

16.04.2014 / Mario Rumpfinger / Kategorie(n): Ratgeber

RolllädenEin Rollladen vor dem Fenster ist viel mehr als nur Schutz der Privatsphäre: Auch vor Einbruch, Verwitterung, Lärm und Hitze schützt er das Innere des Hauses zuverlässig. Und als Beitrag zur Wärmedämmung helfen Rollläden sogar dabei, Heizkosten zu sparen.
Es gibt also zahlreiche Gründe, um Rollläden an den Fenstern nachzurüsten. Das breite Angebot an Materialien und Varianten (z.B. elektrisch, solarbetrieben, mit Fernbedienung…) macht die Auswahl jedoch nicht einfacher.

Warum Rollläden nachrüsten

Auch wenn das Nachrüsten von Rollläden teurer ist als z.B. die Anbringung von Jalousien am Fenster – die Investition lohnt sich, da sie neben dem Sicht- und Sonnenschutz eine Reihe weiterer Vorteile haben.

Höherer Einbruchschutz

Laut Polizeistatistik geschehen die meisten Einbrüche über das Fenster – ein Rollladen trägt erheblich zum besseren Einbruchschutz bei. Die auf dem Markt erhältlichen Modelle sind in unterschiedliche Widerstandsklassen (RC = Resistance Class) eingeteilt; je höher der Wert, desto wirksamer der Schutz: Der höchste Wert ist RC 6, ab RC 2 lohnt sich der nachträgliche Einbau.

Schon allein der verursachte Lärm schreckt potentielle Einbrecher ab; noch besseren Schutz bietet ein Sicherheits-Rollladen, der sich mithilfe von Klemmen an der Unterseite verriegelt wird.

Verbesserte Energiebilanz

Das Luftpolster zwischen Rollladen und Fenster verbessert den Wärmeschutz, dadurch sinken die Heiz- und Energiekosten. Als besonders vorteilhaft erweisen sich in dieser Hinsicht Vorbaurollläden: Anders als ein eingebauter Rollladenkasten verursacht er keine Kältebrücke über dem Fensterrahmen.

Die Kästen älterer, eingebauter Systeme sind häufig schlecht isoliert und leiten Wärme nach draußen ab. Bei der Fenstersanierung sollte man deshalb die nachträgliche Dämmung oder den Austausch alter Kästen in Erwägung ziehen – sie verbessern die Energiebilanz des Hauses erheblich.

Vorbaurollladen oder innenliegender Kasten

Ein eingebauter Rollladenkasten ist optisch zwar ansprechender, dennoch verfügt ein Außenrollladen neben der besseren Wärmedämmung über weitere Vorteile: Der Einbau ist deutlich einfacher, da am Mauerwerk keine Veränderungen vorgenommen werden; der Kasten wird lediglich auf das Fenster bzw. die Fassade montiert. Dadurch sinken auch die Anschaffungskosten erheblich.

Holz, Kunststoff oder Alu – die Qual der Wahl

Auswahl von Rollläden

  • Hölzerne Rollläden sind heute kaum mehr gebräuchlich, da einerseits der Witterungsschutz gering ist und andererseits regelmäßige Pflege (Lackierung) nötig ist.
  • Kunststoff-Rollläden sind günstig in der Anschaffung und müssen kaum gepflegt und gewartet werden, jedoch wird der Kunststoff mit der Zeit spröde, d.h. die Dämmwirkung lässt nach.
  • Aluminium-Rollläden sind stabil und bieten den besten Einbruchschutz; sie sind auch für große Flächen und Dachfenster besonders geeignet. Durch eine zusätzliche Schaumstoffschicht an der Innenseite der Lamellen verfügen sie über die beste Wärme- und Schalldämmung, allerdings sind sie in der Anschaffung am teuersten.

Nachrüsten eines elektrischen Antriebs

Bei der Neuanschaffung von Rollläden ist die elektrische Variante die erste Wahl, da sie deutlich komfortabler ist und sich mithilfe einer Zeitschaltuhr automatisch steuern lässt. Bei bestehenden Systemen ist ein Elektroantrieb relativ einfach nachzurüsten. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten.

Am günstigsten ist ein elektrischer Gurtwickler, bei dem an den bestehenden Hochzuggurten lediglich ein zusätzliches Bedienteil angebracht wird. Dieses wird über eine Steckdose mit Strom versorgt.

Weil keine losen Kabel sichtbar sind, ist der Antrieb mittels Rohrmotor die ansehnlichere Lösung. Sie ist allerdings auch erheblich aufwändiger und teurer, da die Gurte durch ein neues Zugsystem ersetzt und Elektrokabel verlegt werden müssen.

Beratung und Service vom Experten

Für welche Variante Sie sich letztlich auch entscheiden: Eine kompetente Beratung bei der Auswahl ist ebenso wichtig wie eine fachgerechte Montage der Rollläden. Im Großraum München ist Rumpfinger die erste Adresse für alle Fragen rund ums Fenster – vereinbaren Sie deshalb noch heute einen persönlichen und unverbindlichen Gesprächstermin!

Bild 1: Thinkstock, IStockPhoto, Creative Outlet
Bild 2: Thinkstock, IStockPhoto, 3drenderings