Der Rumpfinger Fenster-Blog

Neue Fenster für ein denkmalgeschütztes Gebäude: Das müssen Sie beachten

18.09.2018 / Mario Rumpfinger / Kategorie(n): Allgemein

Es ist nicht so einfach, die passenden Fenster für ein denkmalgeschütztes Gebäude zu finden. Neue Fenster müssen schließlich über eine gute Wärme- und Schalldämmung verfügen, aber auch die Denkmalschutz-Auflagen erfüllen.

Auflagen für Baudenkmale

Um den historischen Wert eines denkmalgeschützten Objekts zu erhalten, gibt es einige Auflagen für Fenstersanierungen: die Landesgesetze zur Denkmalpflege. Diese müssen Sie unbedingt berücksichtigen.

Fachplaner und Behörden einbeziehen

Binden Sie unbedingt einen Fachplaner in die Fenstersanierung ein, der sich bei Themen wie Bauphysik, Energieberatung und Architektur auskennt. Dieser erstellt für Sie eine Bestandsaufnahme inklusive

  • Dokumentation
  • Energetischer Analyse
  • Prüfung auf Funktionstüchtigkeit von Beschlägen, Falzdichtungen etc.
  • Schadenskartierung

Diese Daten bilden die Basis für den Restaurierungsplan.

Bevor Sie mit der Sanierung beginnen können, müssen Sie außerdem bei der Denkmalschutzbehörde eine Genehmigung für Ihr Vorhaben einholen. Eine Liste der zuständigen Ämter finden Sie hier.

Rumpfinger fertigt Ihre Fenster abgestimmt auf den Denkmalschutz

Wenn wir Fenster für Ihren Altbau oder ihr denkmalgeschütztes Gebäude fertigen, berücksichtigen wir selbstverständlich alle Auflagen des Denkmalschutzes. Unser Fachpersonal hilft Ihnen, die Auflagen bei der Sanierung Ihrer Fenster korrekt umzusetzen. Sie sind sich unsicher, welche Richtlinien auf Ihr Sanierungsvorhaben zutreffen? Auf Wunsch stimmen wir diese mit den zuständigen Behörden ab.

Auch historische Fenster brauchen moderne Technik

Ihre neuen Stil- und Kastenfenster sehen vielleicht aus wie aus einer anderen Zeit – was die Technik betrifft, müssen Sie aber nicht auf modernen Komfort verzichten. Doppelverglasungen sorgen für genauso gute Schallschutz- und Wärmedämmwerte, wie bei modernen Fenstern. Kastenfenster haben sogar noch zusätzliche Vorteile: Die zirkulierende Luft im Zwischenraum der beiden Fensterebenen sorgt für ein angenehmes Klima. Damit Sie auch durch Fensterkippen lüften können, haben wir verschiedene technischen Lösungen zur Auswahl.

Historische Sprossenfenster fürs Starnberger Bootshaus

Die neuen Fenster müssen nicht nur technische Anforderungen erfüllen, sondern sollen natürlich auch optisch überzeugen. Gerade beim historischen Bootshaus war es unseren Kunden wichtig, den klassischen Stil der Holzfassade zu erhalten. Deshalb haben sie sich für hochwertige zweifarbige Sprossenfenster aus Holz entschieden, die an die ursprünglichen Fenster des Gebäudes erinnern.

Stilfenster fügen sich harmonisch in historische Fassaden ein

Stilfenster sind eine Fensterart, die eigens für Altbauten und Objekte mit Denkmalschutz gedacht ist. Bei ihnen trifft moderne Fenstertechnik auf stilgerechte Altbauoptik. Dadurch zeichnen sie sich aus:

  • Eine Fensterebene mit Möglichkeit, zu kippen
  • Kostengünstiger als Kastenfenster
  • Aus Holz gefertigt
  • Dekorprofile, Aufsätze oder Sprossen zum Anpassen an den Baustil der Fassade

Individuelle Farbgestaltung setzt besondere Akzente

Bei der Gestaltung Ihrer neuen Fenster sind Ihnen fast keine Grenzen gesetzt. Wir verfügen über eine große Auswahl von Hölzern und Farben, damit auch Sie die gewünschte Kombination aus Holzart und Lackierung finden. Unsere Kunden des Yacht-Clubs München haben sich vom Blick auf den Starnberger See inspirieren lassen und für eine auffällige, zweifarbige Fensterlackierung entschieden: Sprossen und Fensterrahmen in strahlendem Weiß, kombiniert mit Fensterläden im leuchtenden Ton „Ocean Blue“. Die Farbgestaltung macht die neuen Sprossenfenster zu einem richtigen Blickfang!

Eine fachgerechte Fenstersanierung von Rumpfinger sorgt für beste Ergebnisse

Bei einer Sanierung fallen viele Arbeiten an. Deswegen entsorgen wir für Sie auch gleich die alten Fenster– denn mit dem Rumpfinger Fenster-Service brauchen Sie keine weiteren Handwerker zu beauftragen. Sie planen, die Fenster in Ihrem denkmalgeschützten Objekt auszutauschen? Dafür ist eine umfassende Beratung wichtig. Kontaktieren Sie uns: Sie erreichen uns unter +49 (8124) 44 09 63 20 oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!