Der Rumpfinger Fenster-Blog

Fenster aus Aluminium streichen – ja, das geht!

08.12.2014 / Mario Rumpfinger / Kategorie(n): Fensterpflege

Alufenster 1

Das kühle Metall von Alufenstern hat seinen Charme – dem aber nicht alle erliegen. Wenn die Fenster dann noch in die Jahre kommen, möchte der ein oder andere Hausbesitzer etwas für die Optik tun. Ein Anstrich wirkt oft Wunder. Denn ja, auch Fenster aus Aluminium können Sie streichen. Was Sie beachten müssen, erfahren Sie bei Rumpfinger.

Essentiell ist die richtige Vorbereitung

Bevor Sie mit dem Streichen beginnen, reinigen Sie das Aluminium gründlich. Dazu kann man Lösungsmittel, wie Verdünnung oder Entfetter, aber auch Spezialreiniger für Alu verwenden. Auch gut eignet sich dafür ein Felgenreiniger für Alufelgen – er befreit zuverlässig von Schmutz und Fett. Auf gar keinen Fall sollten Sie allerdings alkalischen Reiniger benutzen, da dieser die Oberfläche zersetzt.

Aluminium bildet auf der Oberfläche eine Oxidschicht aus – das hat zur Folge, dass Farben und Lacke sehr schwer anhaften. Schleifvlies hilft: Damit bearbeiten Sie die Aluminiumfläche, bevor Sie mit dem Streichen beginnen. Das glättet das Material und der Haftgrund lässt sich gut auftragen.

Der Schutzanstrich – Schritt für Schritt

Um den Farbauftrag auch perfekt hinzukriegen, ist es wichtig, den richtigen Lack auszuwählen. Dieser ist in jedem Baumarkt erhältlich – meist wird unterschieden in Außen- und Innenbereich. Die Farbe tragen Sie in dünnen Schichten auf – so trocknet sie zwischendurch schnell und Sie erhalten ein perfektes Ergebnis.

56961634

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Alufenster an der Innenseite nur mit Lacken streichen, bei denen eine allergische Reaktion unwahrscheinlich ist. Am Ende des Anstrichs bringen Sie eine Schutzschicht aus Klarlack auf. Das schützt vor Abrieb der Farbe und vor Wettereinflüssen.

Schutz vor Korrosion

Um das Alu vor Korrosion zu schützen, behandeln Sie die Flächen möglichst regelmäßig mit einem fetthaltigen Pflegemittel. Alternativ überziehen Sie sie mit einem speziellen Schutzwachs. Auf diese Wiese wird das Aluminium strapazierfähiger und sehr hart und schlagresistent.

Wenn’s doch ein neues Aluminiumfenster sein soll: Rumpfinger Fenster

Wenn das ganze Streichen nichts mehr hilft und Sie entschieden haben, dass Sie neue Fenster brauchen, ist Rumpfinger Ihr Ansprechpartner.

Bild 1: © U. Gernhoefer – Fotolia.com
Bild 2:  © littleny – Fotolia.com